Wundersame Haustiere und wie man sie Überlebt

„In einer kleinen Taschendimension findet der, der einen Eingang entdeckt, ein Areal mit einer riesigen Auswahl an Tieren. Der feurige Salamander in seinem sandig-steinigen Gehege gehört zu den kleineren Bewohnern dieser Tierhandlung. Mit seinen großen Augen sieht er so freundlich und niedlich aus. Doch ist er der richtige tierische Begleiter für den Farmer mit strohgedecktem Haus? Vielleicht eignet sich einer der unscheinbaren Sittiche mit seltsamen Kräften oder der verschmuste Höllenhund mit Beschützerinstinkt besser?“

Fantastisch, merkwürdig und nicht ganz ungefährlich ist das Leben mit einem wundersamen Haustier. In 16 Geschichten erzählen uns die Geschichtenweber von den Haustieren unserer Träume und Albträume, ihren Besitzern und deren Leben miteinander. Chaos ist vorprogrammiert – da macht es keinen Unterschied, ob sie auf unserer Welt in unserer Zeit gehalten werden oder in einer anderen Galaxie, Jahrhunderte in der Zukunft.

Wundersame Haustiere und wie man sie überlebt

ISBN:  978-3948695231
Umfang: 260 Seiten, Einband: Hardcover
Herausgeber: Stefan Cernohuby und Henry Bienek

erschienen 22.03. 2021
im Lindwurm Verlag

Die Autoren

Gerd Scherm – Der Traumbeutler
Damaris McColgan – Kuschel
Stefan Cernohuby/Kassandra Schwämmle – Das Speichermedium
Yann Krehl – Fischfutter
Rainer Wüst – Pelzibub
Agga Kastell – Tausend Türen
Ronja Scherz – Das Erbe
Agnes Jasenek – Die Königin
Julia Heuer – Ein Sturm zieht auf
Klaus Lichtenegger – MächTiger Ärger
Nadine Muriel – Jans Schweinehund
Christina Bittner – Marley
Barbara Petersmann – Carnivorous Egomanipitikus
Anke Höhl-Kayser – Stranger
Alisha Pilenko – Hippalektryons Kapriolen
Henry Bienek/Nadine Muriel/Stefan Cernohuby – Eine lange Nacht – Rahmenhandlung