Christine R. Förster

Christine R. Förster

Vita:

Christine R. Förster wurde spät im Jahre 1968 geboren. Nach einigen Jahren in Esslingen lebt sie heute wieder in ihrer Heimat Freiburg.
Seit Ende 2006 ist sie Mutter einer Tochter und hofft seitdem, ihre Leidenschaft für das geschriebene Wort vererbt zu haben. Denn schon zu Grundschulzeiten tat sie nichts lieber als zu lesen. Während ihres Biologiestudiums wurde der meiste Lesestoff allerdings etwas trockener. Für Abwechslung sorgten Fantasy-Rollenspiele, wofür sie auch eigene Abenteuer kreierte. Schon lange träumte sie davon, Schriftstellerin zu werden, doch tatsächlich Geschichten zu Papier zu bringen, wagte sie erst viel später.
Seit einiger Zeit ist sie auch als freie Lektorin tätig.

Funktion bei den Geschichtenwebern:
Urmitglied und Lektorin zahlreicher Kurzgeschichten verschiedener Anthologien und der Luuk-De-Winter-Romanreihe

E-Mail: b.nermal@web.de

Geschichtenweber-Bibliographie:

Herausgeber:

Herzblut (2007)

Kurzgeschichten:

Die Unterirdischen – „Der Elfen Fluch“
Herzblut – „Zwischen den Welten“
Alea³ – Ein Jahr danach – „Leonidee“
Wildes Land – „Die Prüfung“