HERZBLUT

Herzblut

Der Schmerz um Liebe, wie die Liebe, bleibt unheilbar und unendlich.“ (Johann Wolfgang von Goethe)
Viel wurde schon geschrieben über die Liebe: Schmachtendes, Rühriges, Kitschiges, Realistisches. Und zumeist kann man sich beim Lesen sicher sein, dass am Ende alles gut wird. Und sie lebten glücklich und zufrieden …“

ISBN: 3-935982-92-5
Umfang: 239 Seiten, Einband: Softcover
Herausgeber: Maike Schneider, Christine R. Förster, Damian Wolfe

erschienen Juni 2007
bei 1-2-buch.de

Aus dem Klappentext:

„Schluss damit! Wer dieses Buch in den Händen hält, sollte darauf vorbereitet sein, dass es keine Happyends geben wird. Nirgends! Die Autoren dieser Anthologie lassen ihre fantastischen Protagonisten leiden, wie man nur im Namen der Liebe leiden kann. Einige Liebschaften sind unerreichbar, andere einfach unmöglich, und wieder andere tödlich. Aber keine Angst: Es ist alles „nur“ Fantasy …

Dass die Liebe ein seltsames Spiel ist, wissen wir spätestens seit Connie Francis. Daher erstaunt es auch nicht, dass dieses Anthologie-Projekt manchmal recht seltsame Wege ging, bis es schließlich zur Vollendung kam. Mal ging es voran, dann wieder zurück, und nicht selten spielte uns das Leben den einen oder anderen Streich. Allem Unbill zum Trotz, hat die Anthologie doch noch das Licht der Bücherwelt erblickt.

Die Anthologie „Herzblut“ ist die sechste Zusammenarbeit von Autorinnen und Autoren des „Geschichtenweber“-Forums, einem lockeren Zusammenschluss von schreibbegeisterten Menschen jeglichen Alters aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Gemeinsam erarbeiten sie Kurzgeschichtensammlungen und bieten sie Verlagen zur Veröffentlichung an.

Die Autoren – Geschichten

Markus Müller – Glaswiesentänzer
Norbert Sindelek – Leben und Tod
Claudia Hornung – Semonas Lied
Oliver Hohlstein – Der Steinprinz
Anne Grießer – In einem dunklen Land
Damian Wolfe – Wie Tag und Nacht
Marie Andrevsky – Delandra
Mandy Schmidt – Der Schrei des Assassinen
Si-Yü Steuber – Der Kuss des Ozeans
Maike Schneider – Blaue Augen – Himmelsstern
Jennifer Schreiner – Gabriels Unschuld
Sabrina Glock – Der Zauber der Liebe
Bianca Peinert – Begegnungen
Christine R. Förster – Zwischen den Welten