BURGTURM IM NEBEL

Burgturm im Nebel

Alte Gemäuer wirken auf die meisten Menschen faszinierend. Was mögen die engen Turmaufgänge, die gruseligen Ahnenbildnisse und die goldgeschmückten Säle im Laufe der Jahrhunderte für Geschichten gesehen haben? Welche schönen Burgfräuleins sind hier gewandelt, welche grausigen Gesellen dort entlang geschlurft?

ISBN: 3-9809278-9-8
Umfang: 254 Seiten, Einband: Softcover
Herausgeber: Philipp Bobrowski, Johanna Michallik

erschienen Juli 2007
im Schreiblust Verlag

Aus dem Klappentext:

„Der Schreiblust-Verlag nimmt sich des Themas an – mit seinem Buch „Burgturm im Nebel“. Dafür haben die Herausgeber Philipp Bobrowski und Johanna Michallik, die sich unter anderem von der Rostocker Lesebühne kennen, überraschende und originelle Geschichten zusammengetragen. Es gibt, um nur ein paar wenige Beispiele zu nennen, eine alte Krankenhaus-Ruine, die ein seltsames Eigenleben entwickelt, eine Enteignung, die dem Schlossherrn durchaus gelegen kommt, Batman, der tot im Burghof liegt, diverse Gespenster und noch mehr Unannehmlichkeiten, die die verschiedenen Besucher in den alten Kästen ertragen müssen. Auch der Humor hat – wie immer in den Büchern des Schreiblust-Verlages – seinen Platz“

Die Autoren – Geschichten

Kristina Ruprecht – Adel verpflichtet
Damian Wolfe – Das Chateau
Barbara Schinko – Küchenspuk
Bernhard Weissbecker – Ur
Manfred Lafrentz – Zwischen Ruinen
Mirko Saß – Die Enteignung
Markus Niebios – Fleisch
Ursula Oggenfuß – Es ist Krieg
Tobias Lagemann – Us Heit yn ‚e Himel
Charlotte Engmann -Nur Fassade
Olga A. Krouk – Abgründe
Niklas Peinecke – Am Ende der Spur
Josef Koba – Viel Stil, mit Gefühl
Dorte Schünecke – Besuch im Schloss
Patricia Koelle – Eine etwas andere Dienstreise
Wolfgang Kemmer -Das Poppele
Ralf Seybold – Wer zuletzt lacht …
Susann Rosemann – Der Burgturm im Nebel
Regina Holz – Nummer 42
Rainer Innreiter – Das Pfeifen im Dunkel
Michael Buttler – Gustavs Vermächtnis
Rüdiger Hanke – Steine und Spiegel
Michael Helming – Traduttore / Traditore