DER FLUCH DES COLORADO RIVER

„Als Angus McGlenn einen ersten Spatenstich in den trockenen Boden eines Berghangs setzt, ahnt er nicht, dass er die Geschichte des amerikanischen Westens für immer verändern wird. Auf der Suche nach Gold entdeckt er ein natürliches, im Fels verborgenes Wasserbassin. Schon seit Jahrhunderten ist dieser heilige See der Ute-Indianer das Gefängnis böser Geister. Doch davon ahnt der Goldschürfer nichts, als er das Wasser ins Freie leitet. Durch das Rinnsal entfliehen die einstigen Gefangenen in die Fluten des Colorado River …
Unzählige Geschichten ranken sich um die darauf folgenden Ereignisse. Die besten 19 darunter finden sich nun in in dieser Anthologie. Ein Buch, das einiges zu bieten hat: Klassische Western-Duelle und Postkutschen sind genauso enthalten wie Untote, Geister, Dämonen und sogar Saloontänzerinnen.
Denn der Fluch des Colorado River hat die verschiedensten Ausprägungen …“

ISBN: 978-3-940036-11-7
Umfang: 312 Seiten, TB, Einband: Softcover
Herausgeber: Stefan Cernohuby & Wolfgang Schroeder

erschienen November 2011
im Verlag Torsten LowJetzt hier bestellen!

Preise & Nominierungen:
Deutscher Phantastik Preis:  Vincent Voss – Tränensteine und die Geschichte von Jack Headshot (3.Platz)

Die Autoren – Geschichten

Alfred Wallon – Kutsche nach Grand Junction
Alina Schad – Leuchturm im Canyon
André Wiesler – Schwefel
Andreas Gruber – Schießerei am O K Corral
Bernd Teuber – Heilige Erde
Bettina Ferbus – Der Ipinuk
Chris Schlicht – Kokopelli
Christian Endres – Tot oder lebendig
Claudia Cernohuby – Gutgemeinte Ratschläge
Dirk Radtke – Silberregen
Heike Pauckner – Douglas Creek
Lucas Edel – Kimama
Marcel Klocke – Die Schuld der Anderen
Navina Kleemann – Sibylls Vermächtnis
Sabrina Železný – Chili con Sangre
Stefan Cernohuby – Der Fluch des Colorado River
Susanne Haberland – Das Greenhorn von Harte’s Pocket
Vincent Voss – Tränensteine und die Geschichte von Jack Headshot
Wolfgang Schroeder – Pokere nie mit Dämonen